Skip to main content

Ein Aquarium reinigen

Aquarium reinigen – Indem du das Aquarium regelmäßig reinigst und einmal pro Woche frisches Wasser hinzufügst, kannst du sicher stellen, dass deine Fische gesund und glücklich sind

Ein Aquarium zu reinigen ist nicht schwer, vor allem wenn du es regelmäßig machst und Algen und andere Ablagerungen so keine Zeit haben sich anzureichern. Dieser Artikel erklärt, wie man Süß- und Salzwasseraquarien reinigt.

 

Süßwasser Aquarium reinigen

Bevor du anfängst dein Aquarium zu reinigen, solltest du dir eine kleine Checkliste erstellen, um sicherzustellen, dass du alle nötigen Werkzeuge und deinen Arbeitsbereich vorbereitet hast.
Du benötigst:

  • Wasser, um das alte zu ersetzen.
  • Einen Algenschwamm oder ein Scheiben-Reinigungsmagnet um das Glas zu reinigen.
  • Einen großen Einmer (10 Liter oder größer).
  • Einen Schlauch, um das Wasser abzuleiten.
  • Ein Absaugrohr, Bodenreinger.
  • Rasierklinge aus Metall oder Plastik

 

Glasscheibe reinigen

Reinige die Glasscheibe mit dem Schwamm oder dem Reinigungsmagneten. Bei hartnäckigen Stellen kannst du die Rasierklinge verwenden, um diese zu entfernen.

ACHTUNG: Die Rasierklinge kann die Scheibe zerkratzen. Sei daher besonders vorsichtig.

 

Wasser wechseln

Wenn deine Fische gesund sind, kannst du in deinem Aquarium wöchentlich 10-20% des Wassers tauschen.
Ist das nicht der Fall, wäre es klug 20-50% des Wassers wöchentlich zu tauschen.

 

Wasser absaugen

Leite das alte Wasser in einen großen Eimer (oder größer wenn nötig). Kauf dir am besten einen neuen Eimer, welchen du ausschließlich für dein Aquarium verwendest. Grund dafür ist, dass du in deinem Aquarium keine Chemikalien haben willst.
Zusätzlich benötigst du noch einen Schlauch (2-3 Meter lang), um das Wasser abzuleiten.
Leg den Schlauch in das Aquarium Becken und ziehe kurz am Schlauch. Das Funktioniert aber nur, wenn das Becken höher liegt als der Eimer.

 

Kiesbett reinigen

Fahre mit dem Kiessauger / Bodenreiniger  durch das Kies. Fischkot, überschüssiges Futter und andere Ablagerungen werden von ihm aufgesaugt.

TIPP: Wenn du sehr kleine, schwache oder empfindliche Fische hast, kannst du einen Socken über das Ende des Saugrohrs ziehen  (aber achte darauf, dass die Maschen groß genug sind, um die Ablagerungen durchzulassen).

 

 

Dekoration säubern

Die Aquariumdekoration wird von den Algen natürlich auch nicht verschont. Du kannst mit einem unbenutzten Schwamm versuchen, die Algen zu entfernen. Wenn das nicht funktioniert, kannst du es mit eine unbenutzten Zahnbürste versuchen.

TIPP: Wenn deine Dekoration völlig mit Algen bedeckt ist, solltest du darüber nachdenken deine Fische weniger zu fütter oder das Wasser öfter zu wechseln.

 

Frisches Wasser einfüllen

Wechsle das abgesaugte Wasser mit frischem Wasser.
Das frische Wasser soll die selbe Temperatur haben, wie das Wasser im Becken. Für viele Fische ist Lauwarmes Wasser schon zu heiß.

 

Wasser beobachten

Warte ein paar Stunden, bis das Wasser wieder glasklar ist. Es gibt auf dem Markt Mittel, um das Wasser zu klären. Von der Verwendung ist aber abzuraten. Wenn das Wasser trüb bleibt, liegt das an einem schwerwiegenderen Problem und solche Mittel kaschieren es nur.

 

Meerwasser Aquarium reinigen


Reinigungszubehör

Salzwasseraquarien erfordern gegenüber Aquarien mit Süßwasser zusätzliches Zubehör. Folgendes wird benötigt:

  • Geeignetes Wasser, um das alte zu ersetzen.
  • Einen Algenschwamm oder einen Reinigungsmagneten, um das Glas zu reinigen.
  • Einen großen Einmer (10 Liter oder größer)
  • Einen einfachen Kiessauger, Bodenreiniger
  • Die Salzmischung.
  • pH-Streifen.
  • Ein Refraktometer, Hydrometer oder ein Salzgehaltmessstäbchen.
  • Ein Thermometer.

Algenbewuchs entfernen

Reinige die Glasscheibe mit dem Schwamm oder dem Reinigungsmagneten. Bei hartnäckigen Stellen kannst du die Rasierklinge verwenden, um diese zu entfernen.

 

Wasser absaugen

Bei Salzwasser Aquarien sollte alle zwei Wochen 10% des Wassers gewechselt werden. Leite das Wasser in einen großen Eimer.

 

Kiesbett reinigen

Fahre mit dem Kiessauger / Bodenreiniger  durch das Kies. Fischkot, überschüssiges Futter und andere Ablagerungen werden von ihm aufgesaugt.

TIPP: Wenn du sehr kleine, schwache oder empfindliche Fische hast, kannst du einen Socken über das Ende des Saugrohrs ziehen  (aber achte darauf, dass die Maschen groß genug sind, um die Ablagerungen durchzulassen).

 

Dekoration säubern

Die Aquariumdekoration wird von den Algen natürlich auch nicht verschont. Du kannst mit einem unbenutzten Schwamm versuchen, die Algen zu entfernen. Wenn das nicht funktioniert, kannst du es mit eine unbenutzten Zahnbürste versuchen.

TIPP: Wenn deine Dekoration völlig mit Algen bedeckt ist, solltest du darüber nachdenken deine Fische weniger zu fütter oder das Wasser öfter zu wechseln.

 

Salzkrusten entfernen

Wenn das Salzwasser verdunstet kann es am oberen Rand des Aqauariums Salzränder hinterlassen. Entferne sie mit dem Algenschwamm und fülle das verlorene Wasser nach.

 

Mixe das Salzwasser

Ein Salzwasseraquarium wieder aufzufüllen ist etwas schwieriger als es bei einem Süßwasseraquarium der Fall ist. Du musst darauf achten, dass Temperatur, Salzgehalt und pH-Wert alle in einem für deine Fische akzeptablen Bereich sind. Fange am besten am Abend des Vortags damit an.

  • Kaufe destilliertes oder gegenosmosiertes Wasser. Du findest sie in Lebensmittelgeschäften. Gieße das Wasser in einen sauberen Plastikeimer, der vorzugsweise nur für diesen Zweck verwendet wird.
  • Heize das Wasser mit einem Heizgerät.
  • Füge die Salzmischung hinzu.
  • Lasse das Wasser über Nacht durchlüften. Überprüfe dann am Morgen mit einem Refraktometer, Hygrometer oder einem Salzgehaltmessstächen den Salzgehalt. Ein idealer Wert liegt zwischen 1.021 und 1.025. Überprüfe auch die Temperatur mit einem Thermometer. Für Salzwasserfische sollte sie zwischen 23-28°C liegen.

 

Aquarium Meersalz

22,44 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

 

Temperatur überprüfen

Salzwasserfisch leben in einer relativ begrenzten Temperaturspanne. Um sicherzustellen, dass deine Fische gesund bleiben, solltest du deshalb täglich die Temperatur des Aquariums überprüfen.